Nicolas Ruegenberg

Geschäftsführer

Nicolas Ruegenberg studierte zunächst als Stipendiat am Berklee College of Music in Boston klassische Komposition und Filmmusik im Doppelstudium und wechselte dann nach Frankfurt, um sich unter seinem Mentor Professor Müller-Hornbach ganz der klassischen Komposition zu widmen. Ruegenberg arbeitete als Arrangeur und Komponist unter anderem für und mit den Berliner Symphonikern, der Neuen Philharmonie Frankfurt, der Bayerischen Philharmonie und dem Musikkorps der Bundeswehr.

Seine Werke wurden in der Berliner Philharmonie, der Alten Oper Frankfurt, sowie Open Air auf dem Berliner Gendarmenmarkt und Schloss Wilhelmsbad sowie durch das SEPO-Orchester zur Eröffnung des Berliner Philharmoniker Open Air 2017 aufgeführt. Durch nationale Medienberichterstattung in Fernsehen und Hörfunk erlangte insbesondere seine Komposition „UNISONO“ bundesweite Aufmerksamkeit. 

Parallel hierzu absolvierte Ruegenberg an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität in Frankfurt den Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften und an der Gutenberg-Universität in Mainz den Masterstudiengang International Management. Nach der erfolgreichen Projektleitung und Gründung der UNISONO-Initiative, die in ein eigenes Open Air-Konzert auf dem Berliner Gendarmenmarkt unter der Leitung Ruegenbergs mündete, ist dieser seit Mai 2017 Geschäftsführer des Hessischen Musikverbandes e.V..