Dominik Thoma

Verbandsdirigent

Dominik Thoma ist Verbandsdirigent des Hessischen Musikverbands und Solo-Trompeter der Deutschen Philharmonie Merck Darmstadt sowie Trompeter im Blechbläser-Quintett Rekkenze Brass aus Hof/Oberfranken und dem Ensemble Bavarian Brass.
Dominik Thoma studierte an der Hochschule für Musik in Würzburg bei Prof. Helmut Erb und Werner Heckmann die Fächer Diplom-Musik und Diplom-Pädagogik  im Hauptfach Trompete.

Sein Studium schloss er mit dem Konzertexamen ab. Gastverpflichtungen führten ihn bereits in verschiedene deutsche Orchester (Landestheater Meiningen, Nürnberger Symphoniker, Stadttheater Passau, Oper Frankfurt, Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Oper Basel), denen er bis heute noch nachgeht.

Zwei Jahre stand er beim Mainfrankentheater Würzburg unter Vertrag, bis er 2005 ans Staatstheater Darmstadt als stellvertretender Solotrompeter berufen wurde. Diese Position führte er bis Sommer 2009 aus.

Besonders prägend in dieser Zeit war das Studium Blasorchesterleitung und Phänomenologie der Musik bei Markus Theinert an der Hochschule für Musik und darstellenden Kunst in Mannheim. Im Rahmen dieses Studiums konnte er viele neue Impulse als Dirigent sammeln, die er neben dem Blasorchester Wachenbuchen auch dem Musikverein Ober-Wöllstadt weitergibt. Des Weiteren wird Dominik Thoma regelmäßig als Dozent beim Landesjugendblasorchester Hessen und Rheinland-Pfalz eingeladen.