Kursangebote

Workshop "Alexandertechnik"

Nr. 101-23

17.06.2023
10:00 bis ca. 16:00 Uhr

61206 Wöllstadt

35,00 € für Verbandsmitglieder
45,00 € für Nicht-Mitglieder

Mindestteilnehmerzahl:
8 Personen

Die F.M. Alexandertechnik basiert auf dem Grundgedanken, dass alle geistigen, seelischen und körperlichen Prozesse untrennbar sind und in einem direkten Zusammenhang stehen. Jeder Mensch entwickelt im Laufe seines Lebens Bewegungs- und Verhaltensgewohnheiten, die ihn nicht selten in seinen Möglichkeiten begrenzen. Die Alexandertechnik ermöglicht uns, Bewegungs- und Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern.

Durch Achtsamkeit für unsere körperlichen und inneren Bewegungen lernen wir einen neuen und besseren Umgang mit uns selbst. Dadurch lassen Verspannungen nach, Aufmerksamkeit, Selbstwahrnehmung, Bewegungsfreiheit und Konzentrationsfähigkeit werden gefördert.

Dieser Workshop soll einen ersten Einblick in die Möglichkeiten und Arbeitsweisen der Beschäftigung mit solch einer Methode wie der Alexandertechnik gewähren, die die Perspektive des lebenslangen Spielens eines Musikinstruments ohne körperliche Belastung, ohne Schmerzen, in Gesundheit und mit Freude ermöglicht.

Alle Teilnehmende sollten bitte ein Notizheft, Stift, und Gymnastikmatte oder Isomatte zum Workshop mitbringen.

Dozent: Dozent Valentin Keogh

Querflötist, Orchestermusiker, Musikpädagoge und Lehrer der F.M. Alexandertechnik wurde in Dublin, Irland geboren und studierte am Royal College of Music London und an der Hochschule für Musik Freiburg bei Aurèle Nicolet.

Nach langjähriger Orchestertätigkeit absolvierte er eine dreijährige Ausbildung zum Lehrer für Alexandertechnik. Seit 1994 unterrichtet er die Alexandertechnik erfolgreich an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, in privater Praxis und auf Musikseminaren im In- und Ausland. Seit 2008 ist er "Professor for Life-Skills" an der Kronberg Academy.

Anmeldeschluss: 24.05.2023

Rabatt in Höhe von 10% bei Buchung bis zu: 24.04.2023

Image

Alte Hauptstraße 3, 63579 Freigericht

Telefon: 0 60 55 / 89 67 885

info@hessischer-musikverband.de

Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.